Reliquie

In der Pfarrkirche der Unbefleckten Empfängnis in La Carolina wird in einer Urne unter dem Hochaltar eine Phalanx eines Fingers des Heiligen Johannes vom Kreuz aufbewahrt, die bei der Messe und der Prozession zum Patronatsfest zur Verehrung herausgenommen wird.

Der Reliquienschrein wurde von den Bergleuten der Sociedad la Industriosa, die die Minen von El Castillo ausbeuteten, in Auftrag gegeben und bezahlt. Er wurde 1856 von Goldschmieden aus Madrid angefertigt, entweder von Leoncio Meneses oder von Ramón Espúñez. Der Sockel wurde 1568 von D. Valerio Puig, dem Bürgermeister der Bruderschaft von San Juan de la Cruz, bezahlt und von dem Silberschmied Alonso González aus Granada angefertigt.

Während des Spanischen Bürgerkriegs konnte die Reliquie gerettet werden, weil der Pfarrer Diego Mota sie mitnahm und in der Bergbausiedlung El Guindo versteckte. Am Ende des Krieges gab seine Familie das Haus an die Gemeinde zurück.

8 de Juni de 2022

Parroquia de la Inmaculada Concepción